deenfritptrues

facebook icon   twitter icon     

logo header white

Zum Tode unseres Gründungsmitglieds Horst Preisler

Nachdem vor wenigen Monaten bereits das Gründungsmitglied Werner Sonntag verstarb, trauert die DUV nun um ein weiteres Gründungsmitglied, den weit bekannten Ultra- und Marathonläufer Horst Preisler. Am Mittwoch 23.2.2022 hat er in aller Ruhe das Leben beendet, indem er einfach aufhörte zu atmen. Die letzten 3 Jahre lebte er in einem Pflegeheim und es waren seine Kinder, die dort den Kontakt hielten. Deshalb findet die Beisetzung auch nur im Familienkreis statt.

In seinem Profil in der DUV Statistikdatenbank verzeichnen wir 242 Einträge und auch in Wikipedia hat er einen Eintrag.

Hier ein Nachruf von Rainer Fritsch und eine Erinnerung an ihn von Ingo Schulze.

Zum Nachruf / zur Erinnerung

Siegerehrung DUV-Cup 2021

Liebe Vereinsmitglieder,

leider kann der traditionelle Saisonauftakt in Rodgau wegen der noch immer anhaltenden Pandemie nicht stattfinden. Damit fällt leider auch die Cup-Ehrung im Rahmen der Siegerehrung in Rodgau aus.
Wir werden die Siegerehrung im Rahmen der nächsten Mitgliederversammlung nachholen, die nach unseren jetzigen Planungen am Vorabend der 50km-Meisterschaft am Samstag 30.04.2022 in Wolfenbüttel stattfinden soll.
Wir freuen uns auf viele Teilnehmer zur Mitgliederversammlung und Meisterschaft!
Herzliche Grüße aus Berlin und bleibt schön gesund!

Olaf Ilk
Präsident

 

Ab sofort steht im Mitgliederbereich der

Download der ULTRAMARATHON 4/2021

zur Verfügung!

Werner SonntagZum Tod von Werner Sonntag

Am Sonntag, den 24. Oktober 2021, verstarb der 95-jährige Werner Sonntag, Mitgründer und Ehrenmitglied der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung e.V. Der Journalist Werner Sonntag ist als Laufpionier vielen Ultraläufern über seine besondere Beziehung zum 100 km Lauf in Biel bekannt. Nicht nur 33 erfolgreiche Teilnahmen auf der legendären großen Schleife zwischen 1972 und 2008 weist seine läuferische Vita auf, sondern er veröffentlichte 1978 das allseits bekannte Buch „Irgendwann musst du nach Biel. Bekenntnisse eines Hundert-Kilometer-Läufers“. Die ersten 5 Worte des Laufbuches sind längst geflügelte Worte der Ultralaufszene geworden. Die Geschichte seiner 104 Ultraläufe und über 200 Marathonläufe (zusammen 339) begann 1966, als er auf Anraten seines Arztes mit dem Laufen begann. 1968 war er Teilnehmer der Premiere des drittältesten, immer noch ausgetragenem Marathonlaufes im Lande, dem Schwarzwald Marathon in Bräunlingen. Werner Sonntag hat als Journalist mit aufmerksamem Auge die Entwicklung des Laufsports beobachtet und kommentiert. Insbesondere die Psychologie des Laufens war eines seiner Anliegen. 17 Jahre war er bei der Stuttgarter Zeitung, jedoch schrieb auch für andere Publikationen – u.a. für den Spiridon oder die ZEIT.

Einer seine Leitmotive war „Gewinnen kann nur einer, mitmachen können alle“ und so hat Werner Sonntag über seine publizistische Ader viel für den Lauf- und Ausdauersport geleistet.

Neben vielen anderen Wegmarken ist sicherlich bemerkenswert, dass er vor über 30 Jahren, 1989 und 1990, erfolgreich in der Altersklasse M 60 den Spartathlon in jeweils unter 36 Stunden lief.

Die Deutschen Ultramarathon-Vereinigung e.V., in der er einst auch als Pressewart agiert hat, trauert um eine liebenswürdige Persönlichkeit.

Ab sofort steht im Mitgliederbereich der

Download der ULTRAMARATHON 3/2021

zur Verfügung!